Wie wende ich Edelsteine an?

Ausbildung über Heilstein-Legemuster und Kristallheilung auf Grundlagen des Früherkennungssystemes der TCM nach dem Buch „Esoterische Steinheilkunde“  von und mit Elke Lopes.

Die Traditionelle Chinesische Medizin - kurz TCM genannt - offenbart ein phantastisches Zusammenspiel innerhalb der drei Ebenen  Körper – Kraft – Gefühle, und verfügt über ein verständliches Diagnose- und Kontrollsystem. In meiner Begeisterung darüber habe ich die Heilsteine in dieses System eingeordnet. So entstanden neue Legemuster, Steinkreise und Energiefelder.

Diesen selbst erlebten Gesamtprozeß möchte ich den Teilnehmern vermitteln:

·        Vorbeugen: Anhand der Früherkennungsanzeichen können wir die Symptome mit Heilsteinen behandeln,
         bevor eine Krankheit ausbrechen könnte.
·        Sicherheit im Umgang mit der 5-Elementenlehre auf der Basis der TCM.
·        Erlernen von Anwendungsmethoden -  mit Hilfe Vorträge und praktisches Anwenden von Legemustern.
·        Erfahrungen zu sammeln und diese zu systematisieren.

Schwerpunkte:

·        Die Sicherheit der Körpersprache und damit das Verständnis für vorgegebene oder individuelle Anwendungsweisen.
·        Die Zusammenhänge der 5-Elementenlehre der TCM als Grundlage für Diagnose, Steineanwendung und Kontrolle.
·        Energiedefizite frühzeitig erkennen und ausgleichen, bevor sie sich zur Krankheit auswachsen.
·        Intuitive Wahrnehmung schulen, den Körper auf die Wirkung der Steine kalibrieren.
·        Mit Hilfe von Orten der Kraft ein Gefühl für die Unterschiedlichkeit der Elemente erfahren.

Voraussetzungen für die Ausbildung? Begeisterung und Lust auf Neues!

Jahresausbildung: 11 Wochenenden + 1 Woche = 29 Tage in Norddeutschland

Leitung: Elke Lopes + Assistentin

Elke Lopes ist Autorin des Buches „Esoterische Steinheilkunde“ – „Geomantie der Erdenseele“  Ausbildung in Meridiantherapie „PATH“  und Geomantie.


Nächste Ausbildung: Noch nicht bekannt

AUSFÜHRLICHE BESCHREIBUNG ZUR AUSBILDUNG

Warum TCM? Steine finden doch keine Anwendung bei den Chinesen?

Als ich in den 80er Jahren anfing, mit Edelsteinen zu arbeiten, gab es nur die Anwendung über die Chakren. Schon die Tatsache, daß die Inder andere Steine auflegen als der probierfreudige westliche Mensch, machte mich vorsichtig, da ich gleichzeitig die mächtige Wirkung der Steine auf mein Energiesystem spürte. Der Inder, der schon seit Jahrhunderten die Chakren kannte, verwendet festgelegte Steine für die Chakren. Er benutzt die Steine, die die selbe farbige Ausstrahlung der Chakren hat. Der Rubin hat eine rote Ausstrahlung, die Perle eine orangfarbene, der Amethyst eine goldene usw..

Ich begann – auch probierfreudig – andere Steine auszuprobieren und benutzte dazu nicht meine offensichtliche Sichtweise, sondern meine Körpersprache. Und siehe da, das ungute Gefühl, einfach nachzuahmen verwandelte sich in die Sicherheit meiner Körpersprache und damit in neue Wege der Anwendung.  Auf zahlreichen Messen kalibrierte ich meinen Körper zwangsläufig auf die unterschiedlichen Wirkungen der Steine. Oft genug fühlte ich mich dabei ganz elend, bis die Steine die mir angepaßte Ordnung fanden. Das war der Preis dafür, daß ich heute jederzeit das Wissen über die Wirkung von meinem Körper abrufen kann.

Diese mächtige Wirkung der Steine ließ mich nach einem Kontrollsystem Ausschau halten. Zu dem Zeitpunkt gab es die ersten Bemühungen, die TCM abendlandtauglich zu machen. Ich entschied mich für eine Ausbildung der Meridiantherapie PATH, die mir am besten verdeutlichte, wie sich die unsichtbaren Körperenergien verhalten. Und über den Puls konnte ich genau kontrollieren, ob die Steine dort wirkten, wo sie es sollten.

So entstand die Anordnung der Legemuster und Energiefelder. Die TCM offenbart das phantastische Zusammenspiel innerhalb unseres Körpers, welches mich begeistert hat.

INHALT der Ausbildungsreihe ist das Nahebringen und Verstehen dieser Zusammenhänge, das  Anregen und Sedieren der Energieflüsse mit Steinen, die Zu-Ordnungen im Zusammen-spiel zu erkennen, um letztendlich vieles in unserem Leben und unserem Umfeld in seiner Reaktionsweise zu erkennen und einordnen zu können. Ein hoher Anspruch, der zugleich die Einmündung in einen besonderen, spirituellen Pfad sein kann, in das tiefe Wissen der Gesetzmäßigkeit von Einheit.

Im ersten Ausbildungsjahr jedoch steht die physische Gesundheit im Mittelpunkt, deshalb halten wir uns ganz real an die naheliegenden Fakten, um eine bodenständige Anwendungs-methode zu erlernen: mittels eines ausgeklügelten Diagnosesystems. Dieses beinhaltet alle Vorzeichen, sog. Früherkennungsymptomen, die uns verdeutlichen, woran der einzelne erkranken könnte. Wir lernen, frühzeitig auszugleichen, d.h. Defizite auffüllen und Blockaden lösen – Vorbeugen auf der Energieebene mittels Heilsteinen. Wir erlernen, wie wir kontrollieren können, ob der Stein da wirkt, wo wir es wollen, vor allem über eine leicht erlernbare Pulskontrolle.

Ich handle möglichst nach dem Grundsatz:

„Wenn emotionales und mentales Verstehen gleich stark motiviert sind, geschieht Veränderung durch Erkennen.“ Getreu diesem Grundsatz wird Erlernen und Verstehen über Theorie und persönliches Erfahrungswissen harmonisch aufeinander abgestimmt. D.h. wir lernen über die Gefühlsebene ebenso wie über das Verstehen der Zusammenhänge, so daß jeder Teilnehmer Sicherheit lernt im Umgang mit den Defiziten innerhalb der 5 Elemente, sowie der Auswahl und vor allem Anwendung über Legemuster und diverse Massagen.

Themen der 11 Wochenenden + 1 Woche eines Ausbildungs-Jahres

1.      Yin- und Yang-Ausgleich, Einführung in die TCM und Wahrnehmungsschulung
2.      Anwendungsmethoden und –zeiten,  Übersicht, Erklärungen
3.      Elemente-Gegensatzpaare: Holz – Metall (Luft) und Orte der Kraft, die dies verdeutlichen
4.      Elemente-Gegensatzpaare: Wasser-Feuer und Orte der Kraft, die dies verdeutlichen
5.      Mitte – Erde – Sonderstatus und Orte der Kraft der Trinität der Erdkräfte
6.      Emotionale Heilung – spirituelle Heilung - diverse Chakren- und Aura-Heilung, Schichten, Zuordnung
7.      Anwendung in Räumen, Raumharmonisierung, Bettplatzsanierung
8.      Komplexe Syndrome: Schlaf – Wach, und Orte der Kraft, die harmonisieren
9.      Komplexe Syndrome: Allergien – Rücken und Orte der Kraft, die harmonisieren
10.    Zivilisationskrankheiten, Stoffwechsel
11.    Handrunen mit Edelsteinen, schnelle Hilfen z.B. Kopfschmerzen
12.    Intensivtage (1 Woche) zur Vertiefung des Gelernten, Ergänzung und offener Fragen

Individuelle Fähigkeiten der einzelnen Teilnehmern herausfinden, fördern und vertiefen.

Kurzbeschreibung der Ausbildungswochenenden:

1. Wochenende zum Kennenlernen der TCM und Entscheidungsseminar, ob Sie die Ausbildung machen möchten. Schwerpunkt sind die Gegensätze zwischen Yin und Yang als Stärke oder Schwäche innerhalb unseres Körpers mittels Früherkennungszeichen, Puls und Vorlieben bzw. Abneigungen sowie über unsere emotionale Empfindung. Wir sehen uns unser Verhalten, körperliche Empfindsamkeiten oder Vorlieben an unter dem Gesichtspunkt von Fülle oder Schwäche, um die Wechselwirkung dieses Gegensatzpaares auf unser Gemüt und unsere Körperfunktionen zu verstehen und mit Steinen auszugleichen.

2. Thema wird sein, wann Elixieren, Handschmeichler, wann Massagen oder Legemuster, Akupunktur oder Energiefelder sinnvoll sind. Wir testen alle Methoden und ordnen sie ein in das System der TCM.

3. Wochenende widmen wir dem 5-Klang der Elemente und wie sie unsere Umgebung und unser Leben allgemein betreffen; wie Wind, Sonne, Regen, Mond und die Jahreszeiten uns beeinflussen, uns stärken oder schwächen. Ursprünglich waren es vier Elemente, ein Fünftes kam im Laufe der Bewußtseinsentwicklung hinzu. Die ursprünglichen Elemente bilden zwei Gegensatzpaare, die uns zeitweise stärken oder auch im Ungleichgewicht körperliche und emotionale Probleme machen können. Diesen inneren Kampf erkennen und mit Heilsteinen glätten  wird Thema dieser beiden Wochen-enden sein. Die Heilkräfte von Orten der Kraft vertiefen das Empfinden für die einzelnen Qualitäten.

4. Wie 3. Wochenende – incl. Formensprache der Elemente.

5. Wochenende: Die Mitte, das fünfte Element spielt eine besondere Rolle bei einem Heilungsverlauf gemäß dem Satz: Die Harmonie des Lebens beginnt in unserer Mitte. Diese Harmonie wir Thema dieses Wochenende sein sowie Orte der weiblichen Trinität der Erde an Orten der Kraft.

6. Unweigerlich stoßen wir bei der bisher gelernten Therapieform, dem Ausgleich der Körperenergien auf unsere emotionalen Grenzen. Haben wir doch unsere Blockaden wegen unserer verletzten Gefühle aufgebaut! Der Puls zeigt an, ob wir die auftretenden Gefühle auch verarbeiten können. Dieses Wochenende ist ganz den Gefühlen und der Heilung mit Edelsteinen gewidmet. Auch  diverse Chakrenmeditationen und deren Bezug zu den 7 Schichten unserer Aura sind hilfreicher Bestandteil emotionaler Heilung.

7. Räume und Steine – das ist ein weites und unerschöpfliches Betätigungsfeld mit spannen-den Versuchen. Doch das Wissen über Struktur, Grundmuster und Möglichkeiten eines Raumes helfen uns, diesen leichter zu vitalisieren,  harmonisieren, verändern und gestalten. Die romanischen und gotischen Kirchen bedienten sich der Formensprache um die Elementeäther zu erzeugen, die dem damaligen Bedürfnis entsprach. Yinäther erzeugen Gelassenheit und die Fähigkeit, Dinge zu verinnerlichen. Yangäther stärken in uns die Fähigkeit zu Begeisterung und Inspiration. Was wünscht Du Dir? Dann gestalten wir dies.

8. Hinter unseren Zivilisationskrankheiten versteckt sich ein komplexes, ungeordnetes Energiebild, welches sich über Jahre gebildet hat. Wie bringen wir wieder Ordnung in diese Schieflage? Die TCM hat Antworten, die wir mit Steinen und anderen Methoden umsetzen können und Orte der Kraft haben die entsprechenden Heilkräfte.

9. Wie 8. Wochenende und Narbenentstörung.

10. Wie 9. Wochenende und Kosmetika und Massagen.

11. Handrunen und andere schnelle Hilfen, sowie Auswahlmethoden sind Thema dieses Wochenendes.

12. Diese Woche soll alle noch offen stehenden Fragen klären und jedem einzelnen helfen, „seine“ Methoden und Fähigkeiten zu erkennen, zu gestalten und mit Hilfe der anderen Teilnehmer zu vertiefen, damit jeder „gerüstet“ die Ausbildung verlassen kann. In der Woche praktizieren wir Kochen nach den 5 Elementen entsprechend unserer unterschiedlichen Bedürfnisse.


Weitere Seminare:

- Massagen und Kosmetika
- Unterscheiden lernen: Kinesiologie, Heilpendeln, Pulsdiagnose
- Meditation mit Edelsteinen – Hinführen zum Höheren Selbst
- Emotionales – Hinführen zur Lebensfreude
- Kochen nach den 5 Elementen – Begleitende Therapien
- Lebenshilfe – der emotionale Weg

Hier gelangen Sie zu den Urlauben mit Edelsteinen